Regionalgruppe Ornithologie Niesky

Startseite
Wir √ľber uns
Kontakte
Beobachtungen
Veranstaltungen
Links

Die Oberlausitz, gelegen im Osten Sachsens zwischen Elbe und Nei√üe, z√§hlt schon seit jeher zu den artenreichsten Gebieten Deutschlands. Ein einmaliges Mosaik verschiedenster Land- schaften und Biotope bietet vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten hervorragende Lebensbe- dingungen. So war es kein Wunder, dass diese Landschaft schon in fr√ľherer Zeit den Forscher- drang befl√ľgelte. Im 19. und bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts gingen viele bemerkenswerte Forschungsaktivit√§ten von der Naturforschenden Gesellschaft zu G√∂rlitz und von der Lehrer schaft der in Niesky vorhandenen Bildungsst√§tten der Br√ľdergemeine aus. Zu ihr geh√∂rten so namhafte Ornithologen wie William Baer (1867 bis 1934), J. W. Stolz (1881 bis 1917) und Herbert Kramer (1882 bis 1951). Aber auch in der ans√§ssigen Bev√∂lkerung wuchs zunehmend das Interesse an der heimischen Natur. Am 05. Juli 1958 fanden sich schlie√ülich Ornithologen aus der Umgebung von Niesky zusammen und gr√ľndeten die
                                      
‚ÄěFachgruppe Ornithologie Niesky‚Äú.
Anfangs im Kulturbund der DDR organisiert, gehört sie seit 1990 dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) an. Obwohl Ornithologie innerhalb der Fachgruppe als wesentlicher Teil betrachtet wird, versteht es sich von selbst, dass heute Natur- und Umweltschutz als Ganzes gesehen wird.

Das Spektrum unserer Aufgaben umfasst so im Wesentlichen folgende Aktivitäten

  • Monatliche Versammlungen und Exkursionen
  • Mitarbeit  im ehrenamtlichen Naturschutzdienst und bei Artenschutzma√ünahmen
  • Faunistische Z√§hlungen, Forschung und Kartierung
  • Arbeitseins√§tze zur Biotoppflege
  • Kontroll- und Betreuungsleistungen in NSG, FND u. a. naturgesch√ľtzten Objekten
  • F√ľhrungen, Vortr√§ge, Pressearbeit
  • Wissenschaftliche Vogelberingung
  • Erarbeitung der ‚ÄěOrnithologischen Jahresberichte‚Äú
  • Wissenschaftliche Ver√∂ffentlichungen
  • Erwerb naturschutzrelevanter Fl√§chen f√ľr den NABU
  • Zusammenarbeit mit Beh√∂rden, Fach- und Naturschutzverb√§nden bzw. -vereinen

Erfolgreicher Naturschutz 

Durch den Kauf von Fl√§chen versucht die Fachgruppe m√∂glichst viele sch√ľtzenswerte Biotope langfristig zu sichern. Bisher wurden zwei kleine Teiche, eine Orchideenwiese und ein stillgelegtes Trafohaus erworben. So k√∂nnen Natur- und Artenschutz- ma√ünahmen konsequent durchge- f√ľhrt werden.

Aktiver Naturschutz

Nat√ľrlich ist so ein Vereinsleben sehr vielf√§ltig. Neben Exkursionen und Versammlungen stehen immer auch andere Veranstaltungen und Aufgaben an. Jedem werden M√∂glichkeiten gegeben, sich aktiv bei Arbeitseins√§tzen, √Ėffentlich- keitsarbeiten oder der Vogel- beringung in die Gruppe einzubringen.Ob mit Bus oder Auto, mit dem Fahrrad oder zu Fu√ü, eine einmalige Landschaft mit einer beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt l√§dt zu jeder Zeit zum Verweilen ein. Aber nicht nur die Natur, sondern auch die D√∂rfer und St√§dte sind es wert, entdeckt zu werden.